botschaften in die welt
150 Jahre postkarte

 
vom 13. juni bis 29. september 2019

 

Karte3.jpg

 

Voraussetzung für die Entstehung der Postkarte waren der technische Fortschritt beim Bilderdruck gemeinsam mit der Reform des Postwesens in der zweiten Hälfte des 19. Jh.. Im Jahre 1840 wurden zunächst in England einheitliche Briefgebühren eingeführt. Danach verlagerte sich die weitere Entwicklung der Geschichte nach Deutschland und Österreich. Bedeutende Pioniere waren der Deutsche Dr. Heinrich von Stephan und der österreichische Professor Dr. Emanuel Herrmann.

Die Geburtsstunde
Am 1.10.1869 wurde im Österreich-Ungarischen Reich die erste Postkarte der Welt herausgegeben. Neun Monate später führte der Norddeutsche Bund eigene Postkarten ein. Auf dieser „Correspondenz-Karte“ war auf der Vorderseite, neben dem Adressfeld, die Marke bereits aufgedruckt. Die Rückseite bot Platz für die Nachricht. Trotz ihrer Schlichtheit wurden innerhalb der ersten Jahre Millionen von Karten versandt.

Karte2.jpg

 

Niedergang und Aufschwung
Aus dieser einfachen Karte entwickelte sich im Laufe der Jahrzehnte eine große Vielfalt von Ansichtskarten für die verschiedensten Anlässe. Während dieser langen Zeitspanne durchlief die Postkarte aber auch einige ruhigere Phasen. Erst Mitte des 20. Jh. entstand eine neue Liebe zur Postkarte – als Sammlerobjekt.

Begeben Sie sich im Staffelseemuseum auf einen Streifzug durch diese 150 Jahre. Sie sehen eine interessante Auswahl von Glückwunschkarten,
Sonderpostkarten, Grußkarten, Künstlerkarten, Fotopostkarten, Feldpostkarten, Wohlfahrtskarten ….. bis in die Moderne.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren