verspiegelt & verspielt
Hinterglasmalerei und mosaik

 
vom 03. oktober bis 31. oktober 2019

 

Dichtl_1.jpg

Die vielseitig begabte Künstlerin Christina Dichtl aus Bad Bayersoien zeigt, vom 03. bis 31. Oktober 2019 im Staffelseemuseum, rund 50 Exponate aus dem Bereich Hinterglasmalerei und Mosaik. Hier stechen besonders realistätsgetreue Tiermotive ins Auge - sowohl als "normale" Hinterglasbilder, wie auch vor dem Hintergrund einer versilberten Glasscheibe.

Die Kreativität wurde ihr in die Wiege gelegt. So verwundert es nicht, dass Christina Dichtl 1991 eine Lehre an der Berufsfachschule für Holzbildhauer in Oberammergau begann und die Gesellenprüfung mit einem Staatspreis ablegte. Danach studierte sie an der Akademie der bildenden Künste in München. Seit 2002 ist Christina Dichtl als freischaffende Künstlerin in den Bereichen Bildhauerei, Malerei, Mosaik und Kalligraphie tätig.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren